1. Esterházy- Schloss
  2. Blaufärber Museum
  3. Reformierten Sammlungen in Pápa
  4. Bad Pápa / Várkertfürdő

Archiv

Archiv

Die Geschichte des Archivs ist gleichaltrig mit der Geschichte der Diözese. Anfangs wurden die Protokolle und die Dokumente des Bezirkes vom Bischof oder vom Obernotar bewahrt, die Einrichtung von einem Archivraum wurde erst dann nötig, als die Zahl der Dokumente zunahm. Das erfolgte im Jahre 1765, als der Bezirk entschloss, einen Archivschrank verfertigen zu lassen, in dem die Dokumente nach Verwaltungsbezirken gruppiert gelagert werden sollten. Parallel damit hatte schon auch das Reformierte Kollegium sein eigenes Archiv. Im Jahre 1821 wurde es entschlossen, das Archiv des Obernotars zu ordnen.
Das Archiv verfügte über lange Zeit über keinen festen Sitz, ab 1872 wurde aber der Dokumentenbestand des Obernotars, ab 1874 dieser auch des Kirchenbezirkes in Pápa endgültig bewahrt. Im Jahre 1934 wurde im Hof des alten Kollegiums ein Gebäude für das Archiv errichtet, in dem der Bestand des Archivs Platz fand. Zwischen 1969 und 2014 befand sich das Archiv im Gebäude im Hof der alten Kirche in der Csáky Straße 17, ab 2015 befindet es sich in seinem neu gestaltetem Sitz im nördlichen Flügel der Theologischen Akademie. Es bewahrt das Material von Kirchengemeinden, Propsteien, Bezirken, unterschiedlichen Kirchlichen Institutionen und führenden Amtsträgern. Die Forscher werden mit einem modern ausgestatteten Forschersaal und mit einer Fachbibliothek erwartet, ihre Informierung wird durch Archivbehelfen bedient.